Herr Lobo und die vermeintlichen Freiheitsrechte

Auch wenn es schon ein paar Tage her ist:

Lieber Herr Reinhold Gall, es gibt keine vermeintliche Freiheitsrechte, es gibt NUR Freiheitsrechte. Ihre Ansichten gehören im Keim erstickt.

Sprachlich genial und rhetorisch kunstvoll verpackt hat das Sascha Lobo. Eure Lesezeit absolut wert.

Screenshot Herr Lobos Unfreiheirsrechte

29. Juli 2015 von BrankoCanak
Kategorien: 42, Gesellschaft, Netzkultur, Netzpolitik | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert