Mac Adressbücher konvertieren mit vCard to LDIF/CSV Converter

Das Adressbuch in Apples OS X 10.x kennt zwar eine Exportfunktion, allerdings kann man nur das proprietäre Adresbucharchiv-Format  speichern oder das zwar recht gängige, aber längst nicht überall nutzbare vCard (.vcf) verwenden. Andere Formate stehen leider nicht zur Verfügung.

Abhilfe schafft hier der „vCard to LDIF/CSV Converter” von labs.brotherli.ch, mit dem man auch in .ldif oder auch .csv konvertieren kann. Gerade CSV-Dateien sind natürlich besonders hilfreich, wenn es um die weitere Verarbeitung in beliebigen Kontexten geht.

Der Konverter basiert auf einem php-Script, das dort auch zum Download angeboten wird. Viel Spaß beim konvertieren! :)

Screenshot vCard-Converter

08. Februar 2013 von BrankoCanak
Kategorien: Technik, Tips & Tricks, Werkzeuge | 8 Kommentare

Kommentare (8)

  1. vielen dank für den sehr hilfreichen linktipp!!
    schöne grüsse aus der schweiz :–)

  2. Wie kann man die 8MB beschränkung erhöhen?

    • Wahrscheinlich nur, in dem Du das Skript herunter lädst und selber auf einem Webserver installierst. Schau mal auf http://labs.brotherli.ch/vcfconvert/ unten in der gelben Hinweisbox. Dort gibt es einen Download-Link.

      • Habe vcfconverter lokal installieert. Die 8 MB Beschränkung bleibt. Wichtig wäre zu wissen in welcher Datei die Beschränkung erhöht werden kann. Von brotherli gibt es leider kein Feedback.
        Danke im Voraus

        • Das kann ich Dir leider nicht sagen. Aber schau doch mal im Quelltext an der Stelle, wo das upload-Feld codiert ist. In der nachgelagerten Verarbeitung müßte ja eine entsprechende Begrenzung vorhanden sein.
          Schreib bitte in die Kommentare, wo Du fündig geworden bist, um anderen in der Sache auch weiterzuhelfen. Danke! :)

          • Alternativ kann man vcfconvert auch via Terminal aufrufen anstatt im
            Browser. Hier gelten die Restriktionen bezüglich Dateigrösse etc. nicht.
            Dafür musst du dich etwas mit der Unix Shell auskennen.

            1. Öffne das die Terminal Applikation
            2. Tippe “cd ” und ziehe anschliessend den Ordner wo du vcfconvert
            entpackt hast ins Terminalfenster
            3.
            4. Tippe “./vcfconvert.sh -f csv -h ”
            5. Ziehe die zu konvertierende .vcf Datein ins Terminalfenster. Der
            Volle Dateipfad wird dem Kommando hinzugefügt
            6.

            Die Ausgabe erfolgt direkt im Terminalfenster. Du kannst sie auch in
            eine Datei schreiben lassen mit der -f Option von vcfconvert.sh. Alle
            Optionen lassen sich mit dem Befehl “./vcfconvert.sh -h” anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert