Telefonnummern klickbar machen auf Websites

Der a-Tag ist das wichtigste Konstrukt von HTML, den ohne ihn kein Hypertext. Aber der a-Tag ist über sein Attribut src nicht nur andere HTML-Dokumente zu verlinken, sondern durch Modifikatoren zum Beispiel eine eMail auslösen werden kann.

Seit dem Aufkommen von Smartphones ist ein neuer Bedarf entstanden: Telefonnummern klickbar machen und SMS versenden. Hier der nötige Code:

<a href=”tel:+492331555555″>Rufen Sie uns an</a>

<a href=”sms:+492331555555″>Schicken Sie uns eine SMS</a>

Die Website sieht dann auf einem Smartphone zum Beispiel so aus:

Screenshot_TapToClick

 

Auf Webmasterparadies.de habe ich noch eine paar CSS-Tipps dazu gefunden.

 

28. Januar 2015 von BrankoCanak
Kategorien: Code-Schnipsel, Technik, Tips & Tricks | 3 Kommentare

Kommentare (3)

  1. Coole Sache, aber wegen “href=”tel:” bekommst du doch unter Android nicht diesen Button, oder? Hoffe ich zumindest.

    • Das hat weniger mit Android, als mit dem jeweiligen Browser zu tun. Ähnlich wie bei „mailto:“, versucht der Browser bei „tel:“ eine eventuell vorhandene Telefonie-Software zu aktivieren. Das geht nicht nur mit Handys, sondern auch auf dem PC mit zum Beispiel Skype.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert