XING-Profilbilder sehen ohne Login

Mein Kollege Peter Quiel hat mich nach meinem Rundschreiben vom Samstag darauf hingewiesen, wie man Profilbilder bei XING sichtbar machen kann, ohne selbst eingeloggt zu sein.

Man öffnet ein XING-Profil (zum Beispiel meins) in Chrome, dem Browser von Google. Dort klickt man mit der rechten Maustaste auf das halbtransparent überlagerte Foto und wählt aus dem Kontextmenü den Punkt „Element untersuchen” aus. Im dem sich nun öffnenden Fenster ist genau der Teil des Quelltextes der Website markiert, den man vorher angeklickt hat. Klickt man nun in der Markierung auf den Link, der mit „https://www.xing.com/pubimg/users” etc. beginnt, wird das Profilbild sichtbar.

@XING: Sry, aber eine schlichtes Overlay ist kein Schutz vor neugierigen Blicken… ;)

Screenshot XING Overlay Hack

04. Dezember 2012 von BrankoCanak
Kategorien: 42, Grundwissen, Technik | 6 Kommentare

Kommentare (6)

  1. Ihr seid alle so klug! Ich hab, Bj.50 erst vor 2 J. 1 Lapi geschenkt bekommen, kleines Geld,u.muss mich auf kostenlos verlassen können! Bei stayfriends – kostenlos – angemeldet, u. jetzt 48 € Beitrag? Hab nur 1/2 stick u. steh ständig auf dem Schlauch. Such nur wenige Personen, die aber ebenfalls nicht bez.haben?Xing-Profile – wieder kostenlos registrieren? Passiert mir wieder das Gleiche? Zum Demaskieren ohne login fehlt mir der Mut. Ich hab i.d.letzten Wo.bei gefühlten 100 Anbietern versucht, 1 seit 23 J. erloschenen Eintrag über mich löschen zu lassen. Die Telekom hat damals schon gemauert – bringt kein Geld, u.kostet Arbeit! Vielleicht haben Sie ja den Mumm, mir auf die Sprünge zu helfen? Sie sind aber wirklich der Letzte, dem ich meine Daten preisgebe. Entschuldigung, wenn ich Ihre Zeit stehle. Danke. Via

  2. Ich denke folgende Info könnte viele Interessieren, da dies zum Thema passt.

    Xing bietet seinen Premium-Mitgliedern an, die Namen der Profilbesucher einzusehen. Sogar bei Profilbesuchern die bereits in der eigenen Kontaktliste sind, kann man diese als Basic-Mitglied nicht einsehen.

    Ich persönlich möchte keinen mtl. Beitrag bezahlen um “nur” herauszufinden wer mein Profil besucht.

    Mit einem simplen Trick geht das ganz schnell. Vorausgesetzt man verwendet den Google Chrome Browser:

    1. Rechtsklick auf das Foto des Profilbesuchers
    2. Im Kontextmenü den Punkt “In Google nach diesem Bild suchen” auswählen.
    3. Man erhält einige Ergebnisse auf der Suchergebnisseite von Google. Mit ein bisschen Recherche kommt man auf den Namen.

    Da die meisten Personen ihre Profile öffentlich (d.h. für Google sichtbar) eingestellt haben, klappt das ganz gut ;)

    • Danke für den Hinweis! Ist auch ein hilfreicher Trick…
      Langsam frage ich mich nur, wann XING das so macht. Die sind dich auch nicht blöd. Was für eine Absicht kann denn da hinter stecken?

  3. Hallo Branko, ist es möglich, dass mein Sohn auf Xing gelistet ist, ohne sich dort angemeldet zu haben?
    Mein Sohn war bisher Schüler oder Praktikant und ist nun im zweiten Semester als Student. Er hat noch niemals richtig im Berufsleben gestanden – ausgenommen ein einjähriges Praktikum, das für das Fachabitur benötigt wurde.
    Offensichtlich gibt es über ihn bei Xing ein listing, in dem er als Angestellter für 8 Monate gelistet ist.

    Wäre nett zu wissen, wie so etwas zustande kommen kann.

    • Meines Wissens listet XING niemanden von selbst. Was sagt er denn dazu? Warum sollte er sich nicht einfach einen XING-Account zugelegt haben?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert